Archiv ‘Thailand’ Kategorie

Sawadee-Kha! City Trip Bangkok und Badeurlaub Khao Lak

Abgelegt 16. Juli 2013 um 07:21 von admin in Allgemein, Asien, Thailand

1-DSC008921-DSCN30141-DSCN2770

Petra Öchsner

Thailand, so meinten die Freunde, sei ein perfektes Einsteigerziel für Familien in Asien.

www.asiandreams.de hat uns bis auf die Tagesausflüge verschiedene Routen ausgearbeitet, die von Bangkok in den Norden führen sollten und dann per Flugzeug zum Badeurlaub in den Süden. Um jedoch eine stressfreie Ferienzeit zu haben und der Hitze wegen haben wir verkürzt: Bangkok City mit Sightseeing und dann ab in den Süden. Diese Entscheidung möchten wir gerne weiterempfehlen für alle Familienreisenden.

Das vom Reisebüro angebotene Hotel bangkokriverside@anantara.com war der Hit. Direkt am Chao Phraya Fluss gelegen, traumhaft schön ausgestattet , eine ideale Kombination zwischen Stadthotel und Resort. Bei Temperaturen um 38 Grad ist es wunderschön nach dem Sightseeing den Pool unter Palmen zu haben, eine kühle Brise vom Fluß und ein unaufgeregtes Ambiente.

1-DSCN2863

 

Obwohl im 20 Minuten Takt das hoteleigene  Shuttle-Boot direkt zum Skytrain (Haltestelle Taksin) fährt, mit dem man dann mühelos in die City kommt, sind wir manchmal auch am Abend in der weitläufigen Hotelanlage ‚hängengeblieben‘.

1-DSC00843

 

Das Thai Restaurant am Bootssteg ist zu empfehlen mit herrlichem Blick auf die Skyline gegenüber und sehr besonders ist das italienische(!) Restaurant im Hotel.

So gut untergebracht war es bequem und unkompliziert auch bei hohen Temperaturen Ausflüge zu machen.

1-DSCN2729

Per Bus in die alte Tempelstadt Ayutthaya, eine Bootsfahrt durch die Klongs (die Armut neben dem hochkommerziellen Bangkok ist nicht einfach für die Kinder zu vermitteln), die unvermeidlichen (aber trotzdem sehr eindrucksvollen) Tempelanlagen Wat Pho und Wat Arun in der Stadt

1-DSC00848

 

und natürlich: Shopping in den Einkaufszentren und Märkten der Stadt. Die Khao San Road am Abend haben wir einmal absolviert, was mit Kindern im Schlepptau absolut reicht.

Beyond Khaolak_001

Nach einer Woche Mega-City sind wir mit dem Skytrain wieder sehr bequem zum Flughafen gefahren,  um die zweite Woche in Khao Lak zu verbringen. Erholung pur an den herrlichen Sandstränden mit einem Paradies-Feeling in der Poolvilla. Mehr als in der Stadt hat uns hier der Nachteil der späten Reisezeit erwischt: die Wassertemperatur ging nicht unter 26 Grad, da mussten wir uns erstmal daran gewöhnen.

2 bedrooms pool villa (2)

Untergebracht waren wir in der wunderschönen Anlage vom  www.katagroup.com/beyond-khaolak. Eine Anlage leicht am Hang gebaut, 5 ineinander übergehende Pools, Abendessen mit Tischen next to the waterline und einem höchst aufmerksamen und netten Schweizer Manager. Für Kinder und Jugendliche allerdings würden wir dieses Hotel nicht empfehlen, es ist einfach zu ruhig. Der Strand ist bestens gepflegt.

Beach Front

Nicht unproblematisch ist der Verzehr von Fisch und Fleisch in den Strandbuden, aber das geliebte Thaifood gibt’s ja in Khao Lak zur Genüge. Und das Zentrum von Khao Lak wird im klimatisierten Hotel Bus mehrmals täglich angefahren. Bequemer geht es nicht.

Beyond Khaolak_081

Man sollte nicht versäumen, einige der zahlreichen Ausflüge wahrzunehmen, die in allen Hotels zu buchen sind. Die nachfolgenden Touren sind gut mit Kindern ab 10 Jahren zu machen.

1-DSCN2909

Tauch- und Schnorchelausflüge zu den Tachai – Inseln im Naturschutzgebiet toppen eine Tour zu den weltberühmten Similian-Tauchgründen, weil letztere von Touristen derart überlaufen sind, daß sie zeitweise nicht mehr von Ausflugsschiffen angesteuert werden dürfen. Per Speedboat geht’s in 1 Stunde zur ersten Bucht der Tachai-Inseln mit kristallklaren, türkisen Wasser. Ein englischsprachiger Guide schnorchelt voran und zeigt die Besonderheiten der Unterwasserwelt, Babyhaie inclusive. Wie überall bei diesen organisierten Ausflügen wird perfekt für Essen und Trinken unterwegs gesorgt. In diesem Fall im Schatten unter Palmen. Nicht ganz billig, aber paradiesisch schön.

1-DSCN2984

Kanu-Tour und Elefantenritt

Im Khao San Nationalpark gibt es zahlreiche Kanäle, auf denen Kanutouren durch den Dschungel angeboten werden. Der klimatisierte Minibus bringt unsere 8-köpfige  Gruppe an den Startpunkt am Fluß. In jedem Kanu sitzen 2 Touristen und 1 thailändischer Guide. Die beste Gelegenheit um wunderschöne und vermutlich sehr giftige Schlangen zu sehen, die hoch oben im Buschwerk dösen. An tieferen Stellen im Fluß ist auch ein Sprung ins Wasser erlaubt. Jede Menge Wasser und ausreichend Sonnen- und Mückenschutz gehören bei dieser Tour ins Gepäck. Nach ca 90 Minuten, die zu dieser Zeit aufgrund der erdrückenden Schwüle ganz schön anstrengend sind, erreichen wir eine Lodge. Hoch über dem Fluss wartet ein leckerer Lunch und freundliche Lodge-Wirte auf uns.

1-DSCN3014

Nachmittags gehts zum Elefanten-Camp im Khao San Nationalpark. Die Dickhäuter wackeln mit den Ohren, wenn sie gut gelaunt sind – das lernen wir von den Elefantenführern, den Mahuts. Jeweils 2 Personen sitzen hoch oben auf dem Bänkchen, der Mahout sitzt auf dem Kopf. Eine wackelige Angelegenheit! Es geht über Stock und Stein und durch knietiefe Bäche. Staunen bei Groß und Klein, daß die Elefanten diese unwegsamen, schmalen Pfade durch Kautschukplantagen so sicher bewältigen. Festhalten ist angesagt! Nach ca 30 Minuten erreichen wir einen Wasserfall und die mutigen springen hier ins eiskalte Wasser zwischen den Felsen. Der Rückweg geht schon viel entspannter, wir beginnen diese Art der Fortbewegung zu geniessen.

1-DSC00989

James-Bond-Felsen in der Phang-Nga-Bucht

1974 war das Inselchen Drehort im Bond-Streifen „Der Mann mit dem goldenen Colt“ . Seitdem wird die Attraktion in jedem Prospekt und in jedem Hotel angeboten. Wir würden sie trotzdem nicht empfehlen, weil sich der Pauschaltourismus hier von seiner schlimmsten Seite zeigt. Unzählige Schiffe kreuzen  durch den maritimen Nationalpark mit 100 bizarr geformten Inseln.

Jeder will das Beweisfoto vor dem Bond-Felsen mit sich vor der Fels-Kulisse haben, entsprechend voll ist es an dem malerischen Strand, den man mit den berühmten Longtailbooten ansteuert. Wer eine organisierte Bootstour, meist vom nahegelegenen Phuket aus, macht, der kommt noch an einer weiteren Sehenswürdigkeit vorbei: Ko Panyi, ein Fischerdorf auf Pfählen. Etwa 200 meist muslimische Familien leben hier. Auf Brücken oder Stegen haben sie eine unüberschaubare Menge an Souvenirständen aufgebaut. Wir würden diese Tour nicht empfehlen, weil sich der Pauschaltourismus hier von seiner schlimmsten Seite zeigt. Es gibt ausreichend Bilder und Berichte über diese Tour. Lieber einen Tag länger am Strand verbringen!

1-anantara

Für nachreisende Familien, die kompetente, individuelle Empfehlungen oder Arrangements für Thailand-Trips brauchen: www.asiandreams.de;

Telefon: 089 / 458 678 – 0

bangkokriverside@anantara.com

www.katagroup.com/beyond-khaolak

 

 

 

 

 

 

 

Ein thailändischer Traum Le Meridien Khao Lak Beach & Spa

Abgelegt 12. April 2010 um 15:58 von werthersmedien in Asien, Eltern Exclusiv, Meer, Thailand

verfasst von Dagmar KÖNIG-SIMON 04/2010

LM Khaolak Lagoon Villa interior LM Khaolak-Resort Exterior-H

P3022403

DAS KANNS:

Die Herzen von Designfans schlagen höher. Auf Schritt und Tritt verzaubert dieses luxuriöse Hotel mit ausgesuchten Antiquitäten und geschmackvollem “New Thai Style. “

Die weitläufige Anlage am kilometerlangen Sandstrand schafft gekonnt den schwierigen Spagat zwischen kinderfreundlichem Familienhotel und edlem Spa Tempel für Erholungssuchende. Berührungsängste gibt es keine zwischen den auffallend jung(gebliebenen) Gästen, denn der riesige Tropengarten bietet perfekt durchdachte großzügige Ruhe-, Pool- und Sportzonen. weiterlesen